Revierinformation Griechenland


Sie mögen es etwas anspruchsvoller,

mit permanent kräftigen Winden, und mediterranen milden Klima? Dann sollte es Ihnen in Griechenland an nichts fehlen. Das wohl Anspruchsvollste Segelrevier im Mittelmeer hat alles was ein wildes Seglerherz sich wünschen kann. Mit einer rund 14.000 Kilometer langen Küste und über 1.000 individuellen Inseln bietet Ihnen Griechenland genug Abwechslung und Raum um mit Ihrer Crew zu segeln.

Die Segelreviere in Griechenland sind großflächig, vielseitig und verleihen jedem Törn einen individuellen Touch. Der Gebirgsanteil beträgt stolze 78 %. Auch auf Sehenswürdigkeiten und herrliche Landschaften müssen Sie in Griechenland nicht verzichten. Antike Städte, alte Klöster oder Burgen dazu kommen einsame Buchten und Sandstrände.

Dies sind nur einige wenige Highlights, die Sie während Ihres Segelurlaubs in Griechenland erwarten. Lassen Sie sich von der griechischen Kultur verzaubern und mitreißen, dann heißt es vielleicht auch auf Ihrem Segeltörn – Ópa!



Highlights Griechenland


Die Blaue Lagune in Zakynthos

Die Akropolis von Athen

Die Insel Mykonos



Wissenswertes Griechenland

In Griechenland sind die Ägäis, der Argolische Golf, der Golf von Korinth und von Patras sowie das Ionische Meer, Kreta, Peloponnes und der Saronische Golf sind die Segelreviere in Griechenland und verfügen alle über zahlreiche Ankermöglichkeiten. In den Sommermonaten werden Sie in Griechenland von einem stets mediterranen Klima verwöhnt. Mit einem angenehmen Küstenwind und nur wenigen Sommergewittern befinden Sie sich inmitten eines der beliebtesten Segelreviere des Mittelmeers. Die Anreise über die zwei größten Flughäfen der Insel, Athen-Eleftherios Venizelos oder Thessaloniki sind die beste Weise um nach Griechenland zu reisen. Wegen der doch relativ großen Entfernung zu Deutschland ist eine Anreise mit dem Auto nicht zu empfehlen. Griechenland ist Mitglied der EU, das bedeutet es herrschen keine besonderen Einreisebedingungen. Starten Sie Ihren perfekten Segelurlaub wahlweise in Korfu, Rhodos, Iraklion oder Kos. Das Beste an einen Segelurlaub in Griechenland ist, dass die Marinas meist nur 20 Kilometer von dem entsprechenden Flughafen entfernt liegen.

Beste Reisezeit

April - Oktober mit Temparaturen zwischen 15 und 20 Grad.

Flughäfen

In allen Landesteilen gibt es internationale Flughäfen:

Athen, Korfu, Preveza, Volos, Skiathos, Mykonos, Samos, Kos, Rhodos.

Einreise

Für deutsche Staatsbürger genügt der Personalausweis. Ansonsten ist ein gültiger Reisepass notwendig.



Tipps für Ihren Segelurlaub

Die Antike, Geschichte und griechische Kultur sind überall im Land allgegenwertig. So sollten Sie auf jeden Fall den Saronischen Golf besegeln und die historisch geprägte Stadt Athen besuchen. Athen beherbergt die Athener Trilogie. Dies ist ein klassizistischer Gebäudekomplex welcher eine Universität, eine Akademie und eine Bibliothek beinhaltet. Daneben finden Sie in Athen auch die weltberühmte Athener Akropolis, welche Sie von dem Philopapposhügel aus sehen können. Am „Türkenhafen“ Mikrolimano, welcher ca. 8 Kilometer von Athen an dem Hafen Piräus liegt, finden Sie zahlreiche kleine Restaurants die Sie dazu einladen ein Stück Griechenland auf kulinarische Art und Weise kennenzulernen.

Falls Sie Lust haben einfach mal ein wenig die Seele baumeln zu lassen und im Meer schwimmen zu gehen, besegeln Sie die Strände von Vouliagmeni, die Buchten von Saronida und Thimari. Wenn Sie auch in Griechenland nicht auf eine Schnorchel- oder Taucherfahrung verzichten wollen, besuchen Sie am besten die Insel Kreta. Dort finden sie zahlreiche kleine Buchten, Höhlen und Sandstrände. Ein Landgang würde sich auf Kreta allerdings auch durchaus lohnen. Bewandern Sie die bergige Region mit ihren zahlreichen Höhlen und Schluchten, dort können Sie die fruchtbaren Hochebenen Lasithi und Nida bestaunen.


Die besten Segelrouten in Griechenland

Hatten Sie schon mal darüber nachgedacht im Ausland zu heiraten und danach die Party ihres Lebens zu haben? Dann starten Sie doch Ihren perfekten Segelurlaub in Griechenland an der Insel Mykonos, die für ihre in Weiß getauchten Häuschen mit den charakteristisch blauen Dächern, Stränden und Partys bekannt ist. Möchten Sie allerdings von Insel zur Inseln segeln dann bieten sich verschiedene Inselgruppen an. Die Sporanden zum Beispiel bietet Ihnen eine Inselgruppe von insgesamt 24 kleinen Inseln, die Sie mit Ihrer beeindruckenden Natur und Landschaft begeistern möchte. Geheime Buchten, eine raue felsige Landschaft und dichte Wälder erwarten Sie dort. Wenn Sie Ihre Tour von Skiathos aus starten, können Sie alle kleinen Inseln erkunden. Für ein sogenanntes Inselhopping bietet sich ein Urlaub auf den Kykladen an, welche durch ihre legendäre Blaue Lagune punkten kann. Ein sehr beliebtes Segelrevier in Griechenland ist die Straße von Samos. Die Meerenge zwischen dem türkischen Festland und der griechischen Insel Samos ist an seiner engsten Stelle nur 1,69 Kilometer breit. Nervenkitzel garantiert!


Hervorragende Segelbedingungen

Das Anlegen einer Yacht in Griechenland ist dank einer sehr gut ausgebauten Infrastruktur keine große Angelegenheit. Es sind zwar nicht allzu viele Marinas vorhanden, trotzdem ankern Sie an den kommunalen Stadthäfen meist günstig und auch ohne Vorreservierung. Der Seegang in Griechenland ist meist ruhig, auch wenn die Winde der Nord-und Südägäis meist eine große Beständigkeit aufweisen. Falls Sie Segelanfänger sind, sollten Sie teilweise in der Ägäis auf einen erfahrenen Skipper zurückgreifen, da es auf Grund des Meltemi, welcher in den Sommermonaten unaufhörlich über diesen Teil des Meeres weht, in diesem Segelrevier auch ab und an etwas unbeständiger zugehen könnte. Der Meltemi ist ein trockener und warmer nordöstlicher Wind. Er entsteht durch das Hoch über dem Balkan und dem Hitzetief über dem asiatischen Festland. An der kleinasiatischen Küste, der Straße von Samos, bilden sich vorrangig Böen und Flachwinde. In dem nördlichen Teil der Ägäis werden Sie ab und an den Vardaris spüren, welcher für kalte Meeresluft sorgt. Ein ganz herausragendes Segelrevier in Griechenland sind die Ionischen Inseln die stets von einem zuverlässigen Nordwind besucht werden. Ein Wind aus Nordwest, erleben Sie im Sommer auf der Insel Kreta mit Windgeschwindigkeiten zwischen 4 bis 6 Bft. Gut und gerne können es allerdings auch bis zu 9 Bft werden. Auch die Flachwinde an der Südküste sollten Sie bei einem Segelurlaub in Griechenland beachten.


Mitsegeln- und Yachtcharter-Suchbegriffe sind Revierinformationen Griechenland, Revierdaten Athen, Segelreise Törnplan, Segeln mit Skipper Kykladen, Yachtcharter Athen, mitsegelgelegenheit, Komplettcharter Kos, Yachtcharter Paros, Segelreisen Ionische Inseln, Segelurlaub Single, charter yacht italien mit skipper, Segeln mit Singles, Mitsegeln Dodekanes, Segeln mit Katamaran Lefkas, peloponnes mitsegeln, Yachtcharter Ionische Inseln, Segelurlaub Lefkas, Griechenlandsegeln, Yachten mit Skipper, Yachtcharter Mykonos, Boote mit Skipper Santorin, Yachtcharter mit Skipper, Yachten chartern, Sporaden Chartersegeln, Yacht-Charter-Agentur, Yachtreisen Pelopones, Yachting, Exclusiv Yacht Charter Volos, Bareboat, Sailing Charter, Jachtcharter, Segeln, Segelyacht chartern, Katamaran Lavrion mieten, Motoryacht Skiathos, Motorboot, Segelboot chartern, Charteryachten mit Skipper., Home, griechenland mitsegeln, revierinfos-griechenland.